Online-Geografie-Olympiade am 15.5. – Kartenkenntnisse und mehr beweisen

Wie heißt der Berg? Welcher Fluss fließt dort? Wie heißt die Hauptstadt von XY? Was liegt wo? Welche Stadt ist größer? Welcher Fluss ist länger? – Wer solche Fragen liebt und möglichst auch die Antworten weiß, sollte kommen und sein Wissen in spannenden Disziplinen gegen andere bei unserer „Geografie-Olympiade“ beweisen. Der Wettkampf findet statt am Samstag (15.05.) ab 14:00 Uhr. Organisator Lars hat inzwischen eine Online-Variante entworfen, da ein analoges Treffen der Teilnehmer wegen des Lockdown nicht möglich ist.  Er bittet alle Interessenten darum, sich bitte bis zum 11.5. unter seiner Email-Adresse anzumelden: Lars.Roepke@cvjm-castrop.de Bitte seid experimentierfreudig und erprobt die vielleicht/hoffentlich erste und letzte Online-Geografie-Olympiade!

Vorankündigung: Radtour an Fronleichnam – Wieder mit Lunchpaket

Los geht es um 10:00 Uhr am 3. Juni (Donnerstag = Fronleichnam) am Wichernhaus. Wir starten von dort mit unseren Fahrrädern. Die Tour dürfte von allen gut zu bewältigen sein. Unterwegs legen wir gegen Mittag eine Rast ein, für die diesmal (wegen Corona) jeder Teilnehmer sein Lunchpaket dabei haben sollte. Danach geht es gestärkt weiter, bis wir am Nachmittag wieder das Wichernhaus erreichen. Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen. Lust bekommen? – Dann bitte bei Horst-U. Stein ( 41407) anmelden, damit wir wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen entsprechend planen und auch bei Regen die Tour gegebenenfalls kurzfristig telefonisch absagen können.

 

Aus der (Online-) Vorstandssitzung im April

Unser Vorstand tagte wieder online, diesmal am 15. April. Nach der Andacht genehmigten wir das letzte Protokoll. Dann planten wir die Cyclassics am 17.4. und die Geografie-Olympiade, die diesmal schon am 15. Mai stattfinden soll. Hoffentlich lassen sich beide Veranstaltungen trotz Corona realisieren. Danach informierte uns unser Vorsitzender über die gestiegenen Kosten zur Beseitigung des Wasserschadens in unserer Immobilie. Dann besprachen wir die noch ausstehenden Korrekturen an unserer neu gestalteten Homepage. Zuletzt tauschten wir uns über die Beteiligung unseres Vereins an der Arbeitsgruppe der Paulusgemeinde aus, die ein Schutzkonzept zur Prävention von sexuellen Übergriffen und Gewalt gegen Kinder und Jugendliche erarbeitet. Ein Segensspruch unseres Vorsitzenden beendete die Online-Sitzung des Monats April.

CVJM-Cyclassics – diesmal als Frühlingsklassiker

Die alljährlichen CVJM-Cyclassics wurden in diesem Jahr auf den 17. April vorgezogen und so zu einem „Frühjahrs-Klassiker“ gemacht. Das brachte den Trainingsplan des Teilnehmerfeldes erheblich durcheinander und führte zu Mutmaßungen im Vorfeld, einigen Fahrern könnten ein paar Prozent Leistung fehlen. Gefahren wurde der flache Rundkurs des letzten Jahres mit einer Gesamtlänge von etwa 15 Kilometern. Das Fahrerfeld startete relativ ruhig, aber bereits an der Klöcknerstraße merkte man deutlich, dass einige Fahrer Probleme hatten. Der Wind machte sich bemerkbar und ermöglichte Marcel Kirchhoff einen ersten Ausreißversuch. Er konnte sich rasch absetzen. Allerdings wurde er auf der Oststraße wieder eingeholt. Der Wind verhinderte einen Vorsprung. Das Fahrerfeld ging daraufhin geschlossen in die zweite Runde. Auf dieser Runde nutzte erneut Marcel Kirchhoff die Gunst der Stunde und setzte sich erneut ab. Er investierte viel Kraft im Wind, hatte aber erneut keinen Erfolg. Auf der Oststraße wurde die Ausreißergruppe erneut gestellt. Mit Beginn der dritte Runde verschärfte sich das Tempo erneut. Auf der B235 startete Nils Roepke, der in den ersten beiden Runden schwer zu kämpfen hatte, die entscheidende Attacke. Er setzte sich rasch ab, während das Hauptfeld auf der Windkante regelrecht zerfiel. Am Ende siegte Nils Roepke mit einem Vorsprung von 2:50 Minuten auf das Hauptfeld. Marcel Kirchhoff entschied den Sprint des Hauptfeldes für sich. Wind, Trainingsrückstand und Corona-Müdigkeit setzten den Fahrern in diesem Jahr erheblich zu. Nils Roepke: „Mir tut alles weh! Es war deutlich anstrengender als im letzten Herbst!“ Glücklich nahmen die beiden Erstplatzierten Nils Roepke und Marcel Kirchhoff ihre „Siegespreise“ in Empfang.

Unsere neue Homepage: Die Renovierung ist hiermit abgeschlossen

Schon lange präsentierte sich unser Verein nicht mehr zeitgemäß im Internet. Die bisherige Homepage wurde vor 2004 erstellt – und so sah sie inzwischen auch aus. Eine Darstellung auf Tablet und Smartphone bereitete zunehmend Schwierigkeiten. Daher haben wir uns in den letzten Monaten um eine Neugestaltung gekümmert. Das aufgepeppte Ergebnis seht ihr nun hier. Wir finden: Es kann sich sehen lassen! Sie ist benutzerfreundlicher, umfangreicher und hoffentlich auch interessanter als unsere alte Seite, denn wir haben uns viel Mühe gegeben. Seid ruhig neugierig, klickt mal alles an, stöbert und gebt uns vielleicht auch eine Rückmeldung!

Für ambitionierte Radfahrer am 17. April: CVJM-Cyclassics

Unser Angebot für Radfahrer, die gern sportlich unterwegs sind, heißt „Cyclassics“. Dazu treffen sich diese, sofern Corona es zulässt, am Samstag (17.04.) um 14 Uhr an der Ringstraße 41 – bei Organisator Nils Roepke. Von dort aus geht es pünktlich los; die Strecke verläuft auf Castrop-Rauxeler Gebiet und ist gut zu finden. Dann heißt es: Wer wird erster beim Sprint? Wer erringt am Ende, nach etwa zwei Stunden, den Gesamtsieg? „Es wird bestimmt ein Spaß und ein sportliches Erlebnis für alle Mitfahrer. Auch die notwendigen Abstandsregeln wegen Corona dürften kein Problem werden“, verspricht Nils Roepke und ergänzt: „Diesmal fahren wir übrigens die flache Variante; damit kommen Fahrer mit Sprinterqualitäten und Ausdauer zum Zuge. Ich bin gespannt, wer sich durchsetzt.“

Aus der Online-Vorstandssitzung – im März

Unser Vorstand tagte auch diesmal wieder als Online-Konferenz, diesmal am 18. März. Von technischen Schwierigkeiten gibt es diesmal nichts zu berichten. Unsere Medienkompetenz scheint gewachsen. Nach der Andacht berieten wir über das letzte Protokoll. Dann tauschten wir uns über das vergeblich für Februar angesetzte Siedlerturnier aus und planten die Cyclassics am 17.4. Hoffentlich lässt sich diese Veranstaltung trotz Corona realisieren. Danach informierte uns unser Vorsitzender über einen Wasserschaden an unserer Immobilie. Dann tauschten wir uns über den Entwurf unserer neuen Homepage aus. Zuletzt bestimmten wir unsere Teilnehmer an einer Arbeitsgruppe der Paulusgemeinde, die ein Schutzkonzept zur Prävention von sexuellen Übergriffen und Gewalt gegen Kinder und Jugendliche erarbeiten soll. Mit dem Segen durch unseren Vorsitzenden schloss die Online-Sitzung des Monats März

Aus der Online-Vorstandssitzung – im Februar

Unser Vorstand tagt monatlich, diesmal erneut als Online-Konferenz am 11. Februar. Fast schon wie gewohnt erklang zunächst zur Begrüßung die Fehlermeldung: „Ich kann dich nicht sehen“; diese wurde aber schnell abgearbeitet. Nach der Andacht berieten wir über das letzte Protokoll. Dann planten wir das traditionelle Siedler-Turnier, diesmal als Versuch in einer Online-Version. Hoffentlich ziehen unsere potentiellen Teilnehmer mit und es funktioniert die Technik! Danach informierte uns unser Vorsitzender über notwendige Reparaturen an unserer Immobilie. Zuletzt organisierten wir den anstehenden Umzug unseres Vereinsarchivs, da die uns bisher durch die Paulusgemeinde zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten anders genutzt werden sollen. Mit einem Segen durch unseren Vorsitzenden schloss die Online-Sitzung Februar.

Unser neuer CVJM-Service: Die Tagesandacht als Newsletter

Diejenigen von euch, deren E-Mail-Adresse uns vorlag, erhalten seit einigen Tagen regelmäßig Post: Unser Schriftwart Nils Roepke mailt euch für jeden Tag eine Andacht des Tages. Damit wollen wir in Corona-Zeiten den Kontakt zu unseren Mitgliedern pflegen und erfüllen, was die Pariser Basis (Lies sie nach auf unserer Homepage!) uns für unsere Arbeit vorgibt. Wer auch noch an dem täglichen Newsletter interessiert ist, kann ihn gern ordern bei nils.roepke@cvjm-castrop.de

Demnächst hoffentlich wieder regelmäßig möglich: Kartenspielen beim CVJM Castrop

Gemütliche Atmosphäre in der Gruppe „Kreuz As“: Wer kennt es nicht: Wir würden gerne mal wieder „Karten kloppen“, aber zum Doppelkopf fehlt der 4.Spieler, zum Skat der 3.Mann, zum Mau-Mau hat man dann doch keine Lust und Pokern zu zweit ist langweilig. Das Alternativ-Programm am PC ist keine Herausforderung mehr, da der PC sich immer so blöd anstellt. Der CVJM Castrop bietet für diese Problemlage eine gute und gemütliche Alternative – die Kartenspielgruppe „Kreuz As“! Die Gruppe trifft sich jeden Donnerstag von 19:00 Uhr – 21:00 Uhr im Gemeindehaus Dorf Rauxel. In gemütlicher Atmosphäre findet man dort Mitspieler und Gesprächspartner. Es gibt die Möglichkeit, neue Kartenspiele zu lernen oder Erfahrung in den „Klassikern“ zu sammeln. Nach einer kurzen Andacht und gemeinsamem Gebet zu Beginn des Abends verteilen sich die Mitspieler an die verschiedenen Tische und legen los. Sobald das Corona-Virus ein Einsehen hat, starten wir neu durch! (Ein Hinweis erscheint dann kurzfristig hier auf unserer Homepage.) Für das leibliche Wohl wird an den Abenden ebenfalls gesorgt. Wir freuen uns auf Euch!
Weitere Informationen bei Gruppenleiter Nils Roepke (Tel: 15781)